Werkzeuge

Werkzeuge: Unsere Werkstatteinrichtung

Hier wollen wir euch einen kleinen Einblick geben in die Werkzeuge mit denen wir gern arbeiten. Wir glauben nicht, dass dies die einzig wahren Maschinen sind und wissen, dass auch andere Hersteller oft tolle Werkzeuge bauen. Dies eher, um euch in Vorbereitung der Kurse einen Überblick zu geben oder als Inspiration falls ihr euch überlegt, eine kleine Werkstatt zuhause einzurichten. Wir verwenden lediglich Maschinen, die auch zuhause eingesetzt werden können.

Taukreissägen:

Für lange und akkurate Schnitte verwenden wir Tauchkreissägen mit Führungsschienen. Aus unserer Sicht sind diese Sägen echte Allroundgenies und deutlich sicherer als Tischkreissägen, da – wie der Name schon sagt – das Sägeblatt ins Holz eintaucht und dann auch wieder in die Schutzhülle zurück geht. Mit Führungsschienen unterschiedlicher Länge können wir problemlos Schnitte bis zu 2 m ausführen. Dazu verbinden wir meist zwei Führungsschienen. Wir haben bei uns zwei Modelle im Einsatz:

Kapp- und Gehrungssäge:

Die Kapp- und Gehrungssäge ist für das Kappen von Brettern unerlässlich. Neben der Tauchkreissägen ist sie bei uns das wichtigste Werkzeuge, das wir sehr zu schätzen gelernt haben. Unsere Säge hat nicht nur einen kompletten Saunabau hinter sich, den Bau einer 10m langen und 4m hohen Holzwand, sondern hat sich auch schon in den vielen Tischlerkursen sehr bewährt. Wir haben einen Vorgänger dieser Säge im Einsatz.

Standbohrmaschine:

Bosch PBD 40

Wenn es akkurat werden soll, kommen wir um die Standbohrmaschine oder aber einen Bohrstände für Bohrmaschinen nicht herum. Da wir diese nicht allzu oft gebrauchen, haben wir uns für eine grüne Bosch Maschine entschieden und sind ganz zufrieden. Manchmal spinnt die Tiefenmessung, aber auch wir haben mal schlechte Tage und sind der Maschine daher nicht nachtragend. 🙂 Wichtig beim Bohren immer noch ein weiteres Stück Holz unter das zu bearbeitende Stück legen, damit es nicht „ausfranst“. Dann kann nicht mehr schiefgehen.

Akkuschrauber:

Ohne vernünftige Akkuschrauber geht selbstredend nichts in der Werkstatt. Und auch hier gibt es einige tolle Schrauber im Markt und bei den namhaften Marken macht man sicherlich nichts verkehrt. Wir haben uns auch hier für Bosch entschieden und arbeiten sehr gern mit der kleinen 10,8 V Ausführung. Die liegt gut in der Hand und leistet treue Dienste bis Schraubenlängen von ca. 8 cm in Weichholz. Dann wird es schwieriger und z.B. die 18 V Variante von Makita muss herhalten.

Oberfräse:

Hier sei an erster Stelle auf das tolle Buch von Guido Henn „Handbuch Oberfräse“ hingewiesen. Es erklärt toll die unfassbar vielen Anwendungsmöglichkeiten der Oberfräse. Wir haben ebenfalls den empfohlenen Frästisch und die Frässchablone gebaut, die uns hilft z.B. bei den Designtisch Kursen, eine tolle Verzinkung hinzubekommen, wenn dies gewünscht ist.

Bosch POF 1400 ACE

Bosch GKF 600 Kantenfräse

Exzenterschleifer:

Bosch GEX 125-150 AVE

Die schöne Oberfläche setzt natürlich intensives Schleifen von Hand und mit Maschine voraus. Wir arbeiten hier mit Exzenterschleifern, weil sie sehr gleichmäßig das Holz abtragen und auch hier die Verletzungsgefahr und die Gefahr des „Macken rein schmirgeln“ geringer ist als zum Beispiel bei Bandschleifern. Wir haben uns auch hier für Bosch entschieden und sind sehr zufrieden mit der kleinen Einschränkung, dass die Schleifteller sich losdrehen und dies nicht ganz ungefährlich ist, sollten sie durch die Werkstatt fliegen. Bislang ist aber alles gut gegangen.

Staubsauger:

Bosch Sauger Gas 26 L

und auch wenn wir keine professionelle Tischlerei sind mit großen Sauganlagen, sind Staubsauger natürlich elementar. Beim Schleifen und Sägen vergessen wir die Sauger ganz gern mal und merken das dann sehr schnell in den Klamotten, aber auch abends beim Naseputzen. Die guten Staubsauger haben die praktische Funktion, dass sie sich automatisch anschalten, wenn das Werkzeug angeht – vorausgesetzt, das Werkzeug ist im Staubsauger eingestöpselt.

Stichsäge:

Die Stichsäge kommt immer dann zum Einsatz, wenn es kleiner und runder wird und somit Tauchkreissäge oder Kapp- und Gehrungssäge nicht mehr weiterhelfen. Genaues Arbeiten mit der Stichsäge ist immer wieder eine Herausforderung insbesondere bei dickerem Holz, da das Sägeblatt sich schnell gern einmal leicht biegt, wenn wir nicht ganz akkurat arbeiten. Je nach Schnitt gibt es sehr unterschiedliche Sägeblätter. Sehr dünne für kleine runde Schnitte und dickere, wenn es doch eher gerade werden soll. Wir haben zwei Stichsägen im Einsatz. Wir arbeiten gern mit der kleinen Bosch Akku Version, die jedoch recht schnell an ihre Grenzen stößt und nicht ganz ungefährlich ist, weil schnell vergessen ist, dass die Säge eben ohne Stecker funktioniert und entsprechend angehen kann, wenn man den Akku beim Sägeblattwechseln o.ä. nicht rausnimmt.

Bosch GST 10,8 V

Bosch GST 150 CE

Flachdübelfräse:

Die Flachdübelfräse eignet sich hervorragend, um sich als „Tischlerexperte“ zu positionieren. 🙂 Beiläufig die Flachdübelfräse erwähnt, macht dies erfahrungsgemäß Eindruck. Flachdübel sind eine große Hilfe bei dem Verbinden von Hölzern. Im Gegensatz zu Runddübeln verzeihen sie leichte Ungenauigkeiten und sind damit die perfekte Verbindungsmöglichkeit insbesondere über Eck. Wir haben sowohl eine dewalt als auch eine Makita Fräse und sind mit beiden sehr zufrieden.

Makita PJ 7000 Nutfräse

DeWalt DW682K Lamellendübelfräse

Dies als kleine erste Übersicht unserer wesentlichen Maschinen. Neuerdings haben wir auch einen kleinen Abricht- und Dickenhobel von Scheppach in der Werkstatt und auch eine kleine Drechselbank. In Kürze dann ein paar Infos zu unseren Handwerkzeugen und anderen nützlichen Dingen, über die wir uns im Werkstattalltag freuen.

Männer Spielzeug – Fendt Farmer 4s

Es gibt Dinge im Leben, die sind rational schwierig zu erklären. So auch die Anschaffung unseres neuen Mitbewohners auf dem Hof. Der Fendt Farmer 4s musste einfach zu uns wie auch so manch anderes Werkzeug in der Werkstatt. Es war Liebe auf den ersten Blick und wir freuen uns auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Probefahrten können gern bei uns gebucht werden für das Durchfegen in der Werkstatt.